Kärnten

Skifahren in Kärnten

Winterurlaub auf der Südseite der Alpen

Skiurlaub Skigebiete Kärnten

Abendstimmung auf der Gerlitzen Alpe | © Kärnten Werbung, Franz Gerdl

Kärnten Werbung
Völkermarkter Ring 21-23
9020 Klagenfurt
Tel. +43 463 3000
www.kaernten.at

Mit den Skiern der Sonne entgegen, herrliche Ruhe beim Skitourengehen in den Nockbergen oder Eislaufen auf dem Weissensee. Entdecken Sie Ihren Winterurlaub…

Eine Berglandschaft mit herrlichen Ausblicken, dazwischen idyllische Seen und ein mildes Winterklima mit besonders vielen Sonnentagen wartet auf Sie. Und weil Kärnten im Dreiländereck von Österreich, Italien und Slowenien liegt, ist auch der Einfluss der Alpen-Adria-Region kulinarisch und kulturell spürbar.


Mit den Skiern der Sonne entgegen
Die Kärntner Skigebiete bieten erholsamen Winterurlaub auf und abseits der Pisten. Moderne komfortable Seilbahnen mit beheizbaren Sitzen wie am Nassfeld oder auf der Gerlitzen Alpe, anspruchsvolle Abfahrten auf der Turrach und am Katschberg oder die höchsten Skigebiete Kärntens, der Mölltaler Gletscher/Ankogel und das Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut inmitten der Dreitausender, garantieren ein schneesicheres Vergnügen bis weit ins Frühjahr. Familienfreundlich und mit übersichtlichen Pisten präsentieren sich die kleineren Kärntner Skigebiete im Lavanttal und in den Nockbergen.


Skitourengehen in Kärnten

Nockberge Trail | © Kärnten Werbung, Tine Steinthaler

Skitouren am Nockberge Trail
Der Nockberge-Trail, Österreichs erster online buchbare Skitouren-Trail, verbindet die fünf Skigebiete Katschberg, Innerkrems, Turrach, Falkert und Bad Kleinkirchheim/St. Oswald. Er eignet sich für gemütliche Skitourengeher, die gute Kenntnisse in dieser Sportart haben, konditionell gut drauf sind, aber keine hochalpinen Passagen vorfinden wollen. Für jede der fünf Tagesetappen sind bis zu sechs Stunden Gehzeit einzuplanen. Da teilweise Lifte und Seilbahnen vorhanden sind, kann man sich auf jeder Etappe einige Höhenmeter ersparen. Ganz nach dem Motto: Starten wann, wo, mit wem und wie man möchte.


Eislaufen am Weissensee in Kärnten

Eislaufen auf dem Weissensee | © Kärnten Werbung, Tine Steinthaler

Eislaufen auf dem Weissensee
Einige der Kärntner Seen gefrieren im Winter zu spiegelglatten Eislaufflächen unter freiem Himmel, auf dem sich Eisläufer, Hockeyspieler und Eisschützen tummeln. In Österreichs südlichstem Bundesland befindet sich auch die größte zugefrorene Natureisfläche Europas – der Weissensee. Hier wird immer im Januar die traditionelle Alternative Holländische 11-Städte-Tour abgehalten - die Königsdiziplin führt über 200 Kilometer.


Sonnenski in Österreich Kärnten

Sonnenskilauf Nassfeld | © Kärnten Werbung, Franz Gerdl

Sonnenskilauf ab Mitte März
Die Königsdisziplin unter der südlichen Wintersonne ist der Sonnenskilauf ab Mitte März bis zum Ende der Wintersaison. Besonders zelebriert wird dies im Skigebiet Nassfeld, das sich in die größte Sonnenterrasse der Alpen verwandelt. Ein einzigartiges Naturereignis in Warmbad Villach läutet endgültig den Frühling ein. In der Nähe der Kärnten Therme, am Fuße des Dobratsch, beginnt mit der Schneeschmelze das sogenannte Maibachl zu sprudeln. In der Nähe der Hauptquelle haben sich zwei Becken mitten im Wald gebildet, wo man im bis zu 28°C warmen Thermalwasser unter freiem Himmel baden kann. Das Wasser hat eine heilende Wirkung.