Besondere Erlebnisse in Schweizer Weinanbaugebieten

Die Schweiz mal anders entdecken

weinwanderung in der schweiz

Blick über den Lac Leman zu den Savoyer Alpen | © Switzerland Tourism, swiss-image.ch / Marcus Gyger

Schweiz Tourismus
Roßmarkt 23
DE-60311 Frankfurt a.M
www.myswitzerland.com

Alles Käse in der Schweiz? Mitnichten! Die Eidgenossen können auch Wein – der wiederum gerne zu Käse gereicht wird. Entdecken Sie die Schweiz mal anders.

Das wohl bekannteste Anbaugebiet ist das Lavaux am Genfersee, dessen terrassierte, sonnenverwöhnte Hänge von der UNESCO ausgezeichnet sind. Aber auch in anderen Schweizer Regionen wird Wein angebaut, worüber sich auch Touristen freuen. Ob klassische Verkostungen, Biketouren oder Weinwanderwege – in der Schweiz warten zahlreiche spannende und lehrreiche Angebote rund ums Thema Wein.


Bike, Wein & Sein in Mendrisiotto, Tessin
Auf zwei Rädern durch das größte Weinanbaugebiet des Tessins: Die geführte „Bike’n’Wine“ Tour durch das Mendrisiotto ist etwas für wahre Genießer. Ausgerüstet mit Helm und Bike startet die Tour am Hauptsitz von Mendrisiotto Terroir in Balerna. Beim ersten Stopp auf einem traditionellen Weingut wird das Wissen über die Weinherstellung vertieft. Weiter geht es durch die „Toskana der Schweiz“, wie die Gegend oftmals bezeichnet wird. Im Schatten einer schönen Pergola und mit herrlichem Blick über die Region lernen die Gäste auf dem zweiten Stopp den Duft und den Geschmack des lokalen Merlots kennen. Nach der letzten Etappe wartet dann das Grande Finale zum Schluss: eine Verkostung von regionalen Weinen, begleitet mit einem reichen Aperitif aus regionalen Spezialitäten. Für die rund fünf Kilometer lange Tour durchs Weinanbaugebiet braucht man dreieinhalb Stunden.


Schloss Chillon – Apéro nach Waadtländer Art, Genferseegebiet
Nur wenige Kilometer vom Zentrum von Montreux entfernt, in unmittelbarer Nähe zum Weinbaugebiet und UNESCO Weltkulturerbe Lavaux, steht das Schloss Chillon. Die Wasserburg auf einem Felsen am Ufer des Genfersees ist das meistbesuchte historische Gebäude der Schweiz. Wer eine Führung im Schloss Chillon plant, sollte sich auf keinen Fall den anschließenden Apéro im Weinkeller entgehen lassen. Im eigens dafür eingerichteten Raum – dem Saal des Kastellans – wird ein Apéro nach Waadtländer Art serviert. Besonders zu empfehlen ist dabei der Grand Cru aus der Chasselas-Traube, gelagert in einem der 40 Eichenfässer im Keller des Schlosses. Er harmoniert hervorragend mit Fisch oder Käse.


Weinwanderung Schweiz Genferseegebiet

Auf einem Felsen am Ufer des Genfersees liegt das Schloss Chillon. | © Switzerland Tourism, swiss-image.ch/Ivo Scholz

Weinwanderung Orbe, Genferseegebiet
Das Weinbaugebiet Côtes de l'Orbe liegt 30 Kilometer nördlich des Genfersees, im Waadtländer Jura. Eine Vielzahl hervorragender Weine wird dort angebaut. Bei einer Wanderung durch die Weinterrassen können Gäste mit der kostenlosen Smartphone-App „Vaud Guide“ ihr Wissen zum Weinanbau vertiefen. Auf der Tour vom Weindorf Arnex-sur-Orbe bis zu den Weinanbaugebieten Creux de Villars und Lavaux-Vully warten rund 30 spannende Multiple-Choice-Fragen und GPS-Aufgaben.


Visperterminen – Höchster Weinberg Europas, Wallis
Mit dem Postauto geht es ab Visp hoch zur Haltestelle Toppi, wo der Lehrpfad über den höchsten Weinberg Europas beginnt. Auf der Wanderung entlang historischer Trockensteinmauern erfahren die Interessierten viel Wissenswertes über die lokale Weinkultur. In der Weinkellerei St. Jodern können einheimische Weine degustiert werden – beispielsweise der Heida, ein Walliser Grand Cru. Dazu werden kulinarische Spezialitäten aus dem Wallis, wie etwa das Roggenbrot, serviert. Nach einem kurzen Fußmarsch geht es mit dem Postauto weiter bis Visperterminen. Im Herzen des Heidadorfes steht das gemütliche Restaurant Gebidem, das zur Mittagspause einlädt. Am Nachmittag steht zuerst eine Rundwanderung entlang der historischen Wasserleitung Beitra und mit Blick auf das Bietsch- und Matterhorn auf dem Programm, bevor es mit dem Postauto zurück nach Visp geht. Die abwechslungsreiche Tour durch den höchsten Weinberg Europas dauert rund acht Stunden und kann von April bis Oktober gebucht werden.


Weintour durch die Bündner Herrschaft und das Heidiland, Graubünden
Möglicherweise etwas weniger bekannt sind die Weinregionen rund um das Heidiland und die Bündner Herrschaft im Südosten der Schweiz. Mit einem komfortablen und klimatisierten Fahrzeug samt privatem Chauffeur lassen sich diese Geheimtipps besonders gut erkunden. Auf der exklusiven Tour durch mehrere Weingüter erhalten die Teilnehmer Einblicke in die Geheimnisse der Weinbereitung und werden in der Sensorik geschult. Direkt in den Weingütern folgt eine Einführung in die Reben und das traditionelle Winzerhandwerk. Bei den anschließenden Degustationen von mehreren Weinen wird auch ein Aperitif aus Käse und Trockenfleisch aus den umliegenden Alpen serviert. Die beliebten Halbtagestouren starten entweder in Bad Ragaz oder in Chur und werden ganzjährig angeboten.