Julische Alpen

Skigebiete in Slowenien

Skivergnügen in den Julischen Alpen

Skitouren in Slowenien

Skitour auf dem Ratitovec, ein 1678 m hoher Berg in Slowenien | © Slowenisches Fremdenverkehrsamt

Slowenisches Fremdenverkehrsamt
Maximiliansplatz 12 a
DE-80333 München
Tel. +49 089 29 16 12 02
www.slovenia.info

In den Julischen Alpen gibt es mehr als ein Dutzend Skigebiete. Jedes bietet auf seine Art einen vollkommenen Schneegenuss.

Anlagen zur künstlichen Beschneiung ermöglichen auch in milderen Wintern herrlichen Skigenuss. Der Hauptvorteil der slowenischen Skigebiete liegt darin, dass fast jedes einen direkten Kontakt mit dem Tal bietet. Die einfache Anfahrt und die Nähe urbaner Zentren werden durch moderne Liftanlagen vervollständigt. Fast jedes slowenische Skigebiet zeichnet sich au?erdem durch Kleinheit und Vielfältigkeit aus.

Die Skipiste Kanin-Sella Nevea ist das erste internationale Skizentrum in der breiteren Region. Durch den Ausbau der neuen Seilbahnanlage wurden die Skipisten Kanin und Sella Nevea zu einer. Für die verbundene Skipiste Kanin-Sella Nevea gilt ein einheitlicher Skipass, mit dem der Zugang zur Skipiste sowohl von der slowenischen, als auch italienischen Seite aus möglich ist. Das verbundene Skigebiet ist das Größte weit und breit, hier läuft die Skisaison bis zu den ersten Maifeiertagen.
Meereshöhe der Skipiste : 1140 - 2300 m
Fläche : 70 ha

 

Kranjska Gora: Das Skigebiet, Höhenlage (Talstation auf 813 m), liegt direkt an der Hauptstraße gleich hinter der österreichischen Grenze. Die meist leichten bis mittelschweren Pisten in Kranjska Gora und Gozd Martuljek sind für Anfänger und Feizeitsportler bestens geeignet, die schwarze Piste in Pokdoren ist jedoch nur sehr guten Skifahrer vorbehalten.
Meereshöhe der Skipiste : 810-1295 m
Fläche : 125 ha

 

Kobla ist das einzige slowenische Skigebiet, zu dem man direkt mit der Bahn gelangt. Der Zugang zum Skigebiet liegt am Ortsrand von Bohinjska Bistrica. Ein Dorf, das als Ursprung des slowenischen Skitourismus gilt. Da die unteren Seilbahnen sehr tief liegen, garantiert ein ausgeklügeltes Beschneiungssystem bei entsprechenden Temperaturen durchweg weiße Pisten, die auch anspruchsvolle Skifahrer erfreuen, die lange und schnelle Pisten lieben.
Meereshöhe der Skipiste : 540-1480 m
Fläche : 90 ha

 

Die Lage macht es möglich, dass das Skigebiet Vogel über eine absolute Schneesicherheit verfügt und somit die Wintersaison von Dezember bis Anfang Mai dauert. Das Skigebiet ist nämlich Teil der ersten Gebirgsbarriere auf dem Weg von der Adria zu den Alpen, deshalb fällt hier wesentlich mehr Schnee als woanders in den Alpen auf derselben Seehöhe. Die einmalige Atmosphäre des Hochgebirges mit dem einzigartigen Rundumblick auf den TriglavNationalpark und den Bohinjer See verleihen dem Skigebiet einen besonderen Reiz. Viel Sonnenschein, einzigartiges Panorama, gut präparierte Skipisten garantieren volles Skivergnügen.
Meereshöhe der Skipiste : 569 - 1800 m
Fläche : 78 ha