Kanton Bern | Haslital

Familienfreundliches Ferienziel

Kontrastreiche Berglandschaft - das Haslital im Berner Oberland

Berner Oberland Ferien

Haslital - liebliche Alpen und sonnige Weiden, hohe Berge und schroffe Felswände, stille Bergseen | © Haslital Tourismus

Haslital Tourismus
Bahnhofplatz 12
3860 Meiringen
Tel. +41 (0)33 972 51 62
www.haslital.ch
Liebliche Alpen und sonnige Weiden, hohe Berge und schroffe Felswände

stille Bergseen und munter sprudelnde Bäche: Das Haslital vereint spannende Gegensätze. Im Winter ist die Destination ein Paradies für Skifahrer, Snowboarder und Winterwande-rer. Im Sommer lockt sie mit aussichtsreichen Wander- und Bike-Touren. Familienfreundlichkeit wird hier gross geschrieben, die Region hält für Erwachsene und für Kinder vielfältige Entdeckungen und attraktive Angebote bereit.

Im Herzen der Schweiz liegt das Haslital. Es bildet den östlichsten Teil des Berner Oberlands und befindet sich direkt am Übergang der Voralpen zu den Hochalpen. Damit vereint es aus-serordentlich spannende landschaftliche Gegensätze von der spröden Schönheit des Grimsel-Urgesteins über die sanften Hügelwellen des Haslibergs bis zum weiten grünen Talboden der Aare. Die Destination umfasst das obere Aaretal vom Grimselpass bis zur Einmündung in den Brienzersee und die Seitentäler von Gadmen, Engstlen, Urbach und Rosenlaui.

Das Haslital birgt einige der malerischsten Landschaften des Alpenraums. Das Rosenlaui beispielsweise zog bereits vor 200 Jahren bedeutende Künstler an. Sie waren begeistert vom Kon-trast zwischen lieblichen Alpweiden, stillen Wäldern und wilden Eis- und Felsmassen. Heute sind vor allem Wanderer, Biker und Alpinisten von der Ruhe und der grossartigen Landschaftsszenerie fasziniert. Am Übergang des Rosenlauis ins Aaretal stürzt majestätisch der Reichenbachfall in die Tiefe. Als Schauplatz des gewaltsamen Endes von Meisterdetektiv Sherlock Hol-mes ist er in die Literaturgeschichte eingegangen. Einen Anziehungspunkt erster Güte stellt auch die idyllische Engstlenalp, die zu den stärksten Kraftorten der Schweiz zählt.

Spass und Action sind am Hasliberg angesagt. Der sonnige Südhang ist mit Bergbahnen gut erschlossen. Hier liegt die Heimat von Muggestutz, dem ältesten Haslizwerg. Zwei speziell kindergerechte Themenwege widmen sich der gutmütigen Sagenfigur und ihren Freunden. Die liebevoll ausgestalteten Wege erfreuen sich bei Familien grosser Beliebtheit und sind weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt. Am Hasliberg lockt zudem ein vielseitiges Netz von Spazierwegen, Bergwanderwegen und Bike-Trails. Buchstäblich als Höhepunkt des Gebiets gilt der Alpen tower. Das aussichtsreiche Bergrestaurant ist mit der Gondelbahn bequem erreichbar und dient als Ausgangspunkt für erlebnisreiche Bergwanderungen.

Das Grimselgebiet gilt als Wasserschloss der Schweiz. In der kargen, grandiosen Naturland-schaft wird das kostbare Nass in zahlreichen Stauseen gesammelt und zur Stromproduktion genutzt. Führungen durch die ausgedehnten, zu einem grossen Teil unterirdischen Kraftwerksanlagen vermitteln einen spannenden Einblick in die Produktion. Das Gebiet weist zudem etli-che reizvolle Ausflugsziele auf, etwa den Gelmersee, den Tälli-Klettersteig oder die Trift-Hängebrücke.

Dank seiner verkehrsgünstigen Lage ist die Destination von den grossen Siedlungszentren des Mittellands aus rasch erreichbar. Die Lage an der Grimsel-Passroute hat der Region übrigens seit Jahrhunderten zu einem regen Austausch mit anderen Menschen und Kulturen verholfen. Als entsprechend offen und gastfreundlich gilt die Bevölkerung. Gleichzeitig konnte man sich im Haslital den Sinn für ländliche Kultur und Tradition bis heute bewahren. Davon zeugt auf eindrückliche Weise das Schweizerische Freilichtmuseum Ballenberg. Auf dem weitläufigen, idyllischen Areal gibt es über 100 originale, jahrhundertealte Gebäude aus allen Landesteilen der Schweiz sowie rund 250 einheimische Bauernhoftiere zu entdecken.