duftend // Zauberhafte Krömle Weihnachtsbäckerei

Weihnachtsplätzchen aus Liechtenstein
Urlaub im Fürstentum Liechtenstein.
Aeulestrasse 30
9490 Vaduz
Tel. +423 239 63 63
Direkt zur Website

Einfach herrlich- wie die duften. Echte Krömle wahrhaft fürstlich aus Liechtenstein. Backen Sie mit uns die Beliebtesten...


Wenn der süße Duft nach Zimt und Vanille das Haus erfüllt und die liebevoll verzierten Ausstechplätzchen vernascht werden, dann ist Weihnachtszeit. In Liechtenstein nennt man sie KRÖMLE. Das Wort stammt aus dem Alemannischen, noch heute bekannt im Südwesten Deutschlands, im Elsass, im österreichischen Vorarlberg, im deutschsprachigen Teil der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein.

Wir waren zu Besuch im Fürstentum Liechtenstein und haben Ihnen drei der beliebten Weihnachtsplätzchen Rezepte mitgebracht.
Vielleicht backen auch Sie in diesem Jahr Krömle.


Liachtaschtaanerli

Egal ob Spitzbuben, Makronen oder etwas Schokoladiges, backen gehört zur Weihnachtszeit. Bei diesem klassischen Rezept für Ausstechkekse können bereits kleine Bäcker mitmachen.


Zutaten (für ca. 20 - 50 Stück)
150 Gramm Weizenmehl
1/2 Teelöffel Backpulver
50 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
100 Gramm weiche Butter oder Margarine
Zitronenabrieb einer halben Zitrone

Zum Verzieren
100 Gramm Puderzucker
2 Teelöffel Wasser
2 Teelöffel Zitronensaft
Zuckerperlen, Schneeflocken o.Ä.


Vorbereiten
Backblech mit Backpapier belegen. Backofen vorheizen.
Ober-/Unterhitze etwa 180 °C
Umluft etwa 160 °C

Teig zubereiten
Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten, anschließend zu einer Kugel formen. Den Teig etwa ½ cm dick auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, Motive ausstechen, auf das Backblech legen und backen. Backzeit: etwa 12 Min.

Kekse verzieren
Puderzucker nach und nach nur mit soviel Wasser und Zitronensaft verrühren, dass ein dickflüssiger Guss entsteht. Einen Teil des Gusses nach Belieben mit Speisefarbe einfärben. Die Ausstechkekse mit dem Guss bestreichen und mit Gebäckschmuck und Zuckerperlen verzieren.

Weihnachtsplätzchen aus Liechtenstein

Teeringli: Ein altes Familienrezept

Dieses alte, etwas weniger bekannte Rezept hilft auch Weihnachtsmuffeln dabei, in eine besinnliche Stimmung zu kommen.


Zutaten (für 8 Personen)
200 Gramm Zucker
2 kleine Eier
300 Gramm Mehl
60 Gramm geschälte, geschriebene Mandeln
1/2 Päckchen Backpulver
2 Prisen Salz
Schale von 1/2 Zitrone
125 Gramm kalte Butter
1 Eigelb mit 1 Teelöffel Wasser gemischt
Mischung aus 30 Gramm Zucker und 40 Gramm geschälten, geriebenen Mandeln zum Bestreuen


Zubereitung
Zucker und Eier mit dem Mixer schaumig rühren bis die Masse hell ist. Mehl, Mandeln, Salz, Backpulver und Zitronenschale mischen und Butterflöckli hineinreiben, Zucker – Eiermischung zugeben und rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen. Danach den Teig in Folie einwickeln und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den kühlen Teig zwischen zwei Blättern Backpapier (alternativ mit etwas Mehl) 5 mm dick ausrollen. Kleine Ringe ausstechen und nicht zu nahe auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Ringe mit der Eigelb/Wasser Mischung bestreichen und die Zucker/Mandel-Mischung darüberstreuen. Die backfertigen Teeringli nochmals mindestens 10 Minuten kühlstellen. Den Backofen auf 180°C vorheizen und die kühlen Ringli während 10 – 12 Minuten ganz hellgelb backen.

Weihnachtsplätzchen aus Liechtenstein

Karins "Weihnachtskrömle"

Dieses Rezept stammt von Karin aus der LoVino Weinbar in Vaduz. Die Krömle nach Südamerikanischer Art passen perfekt zu jedem Tee oder Kaffee.


Zutaten für den Teig
250 g weiche Butter
250 g Zucker
3 Eier
3-4 Esslöffel Milch
1 Prise Salz
500 g Mehl
Staubzucker (je nach Bedarf)

Zutaten für die Füllung
340g gezuckerte Kondensmilch (Dose)


Zubereitung
Die weiche Butter und den Zucker gut in der Schüssel verrühren. Nach und nach die Eier und die Milch hinzugeben. Danach eine Prise Salz und das Mehl langsam in den Teig kneten bis sich der Teig von der Schüssel löst. Bei Bedarf kann noch ein wenig Mehl dazu gegeben werden. Den Teig nun in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank über Nacht ruhen lassen.

Am nächsten Tag kann die Füllung vorbereitet werden. Die Beschriftung der Kondensmilchdose entfernen und die geschlossene Dose in einen Topf mit Wasser legen. Den Topf abdecken und für 1.5 bis 2 Stunden köcheln lassen. Dabei sollte man immer wieder kontrollieren, ob sich noch genügend Wasser im Topf befindet.

Während die Kondensmilchdose leicht köchelt, kann der Ofen auf 160° (Umluft) vorheizen. Den Teig auf ca. 4-5 Milimeter ausrollen und beliebige Formen ausstechen, so dass sie aufeinander gesetzt werden können. Bitte beachten, es braucht von jeder Form immer mindestens zwei Stück. Die Krömle auf das Backpapier legen und für 6-8 Minuten im Ofen backen. Darauf achten, dass die Krömle nicht braun werden.

Nach dem Backen die Krömle kurz etwas auskühlen lassen und sofort in eine Box legen, damit sie nicht austrocknen. Ist die Kondensmilch bereits 1,5 bis 2 Stunden im köchelnden Wasser gelegen, muss die Dose abkühlen. Wenn die Dose kalt ist, die Dose öffnen und die karamelfarbene Creme in einen Spritzbeutel geben. Auf die Hälfte der ausgekühlten Krömle die Creme spritzen und anschliessen die andere Hälfte der Krömle oben drauf legen. Und fertig sind die leckeren Krömle nach südamerikanischer Art. Bei Bedarf die fertigen Krömle noch etwas mit Staubzucker bestäuben.