Südtirol Meraner Land | Dorf Tirol

Urlaub in Dorf Tirol

Harmonie der Kontraste zwischen Palmen und Almen

Dorf Tirol in Südtirol_bekannter Ferienort

Kultur – zwischen Brauchtum und Innovation | © Tourismusverein Dorf Tirol

Tourismusverein Dorf Tirol
Hauptstraße 31
39019 Dorf Tirol
Tel. +39 0473 923 314
www.merano-suedtirol.it

Majestätische Gipfel im Rücken, den mediterranen Süden umarmend und dazu über 300 Sonnentage im Jahr – das ist Dorf Tirol in der Südtiroler Ferienregion Meraner Land. La Dolce Vita mit einer würzig-alpinen Note:

Wenn wenige Worte genügen müssten, um das charmante Dorf Tirol zu umschreiben, so würden es diese wohl am besten treffen. Auf einem sonnigen Panorama-Hügel über der Kurstadt Meran gelegen, gilt der Ferienort als die Sonnenterrasse Südtirols.

Von der Zitrone bis zum Edelweiß, von mediterran bis alpin
Dorf Tirol ist geprägt von dörflicher Originalität und landschaftlicher Schönheit. Seine einzigartige, sonnenverwöhnte Lage macht den Ort so kontrastreich. Dorf Tirol erstreckt sich vom Zenoberg auf rund 600 Metern, der an das Stadtzentrum von Meran angrenzt, bis hinauf zum Naturpark Texelgruppe und der Spronser Seenplatte auf rund 2.500 Metern. Im unteren Teil des Dorfes findet man Zypressen, Palmen, Oleander oder Zitronenbäume, in den hohen Lagen gedeihen alpine Nadelhölzer und Alpenblumen und die umliegenden majestätischen Gipfel sind oft bis in den Sommer hinein schneebedeckt. Nicht nur Landschaft und Vegetation treffen hier so reizvoll und kontrastreich aufeinander – auch die beiden Lebensarten werden in Harmonie vereint.

Aktiv mit Genuss zwischen Obstgärten, Almwiesen und ewigem Eis
Dorf Tirol ist ein ideales Gebiet für Aktive – von genussvollen Spaziergängen durch Obstwiesen und Weinterrassen über Wanderungen entlang sattgrüner Almwiesen, vorbei an romantischen Berghöfen und klaren Bergseen bis hin zu anspruchsvollen Bergtouren auf die Mutspitze im Naturpark Texelgruppe. Auf dem Meraner Höhenweg kann der gesamte Naturpark in mehreren Tagesetappen umwandert werden. Neben 70 km markierter Wanderwege laden verschiedene Themenwege, wie der Apfel-, Wein- Kultur- oder Panoramaweg zu ausgedehnten, genussvollen Wanderungen ein. Den Tappeinerweg säumen subtropische Pflanzen und Sträucher, entlang des Hans-Falkner-Weges findet man Ölbäume, Lorbeersträucher, Pinien und Zypressen. Das Klima ist geradezu ideal für Aktivitäten im Freien: Der warme Frühling beginnt hier bereits im März bei Temperaturen um 17 Grad und bezaubert mit einer  Blütenpracht vor der Kulisse schneebedeckter Berggipfel